Christof Blauß

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Partner

Über mich

Seit rund 30 Jahren berate ich Kreditinstitute in nahezu allen bankrechtlichen Fragestellungen. Zu meinen Mandanten gehören insbesondere Volks- und Raiffeisenbanken, Privatbanken, Bausparkassen, aber auch Spezialfinanzierungsinstitute, die ich bei der Gestaltung komplexer Kreditengagements und damit zusammenhängender Sicherheitenverträge sowie Poolvereinbarungen berate. Im Falle notleidender Engagements unterstütze ich meine Mandanten insbesondere bei der gerichtlichen  Durchsetzung ihrer Ansprüche und der Verwertung von Kreditsicherheiten. Die Abwehr von Schadensersatzansprüchen gegen Kreditinstitute, z.B. aus der Beraterhaftung im Rahmen vermittelter Anlageprodukte, gehört ebenso zu meinen Tätigkeiten, wie die Bearbeitung bankaufsichtsrechtlicher Themen. Nach der Einführung des Titels „Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht“ gehörte ich 2008 mit zu den ersten Berufsträgern in Deutschland, die diesen Fachanwaltstitel führen durften.

 

Das Gesellschaftsrecht und das Immobilienrecht weisen eine Vielzahl von Fragestellungen auf, die eng mit dem Bank- und Kapitalmarktrecht verbunden sind, insbesondere bei Transaktionen von Unternehmen oder Liegenschaften (Mergers & Acquisitions). In diesen Rechtsgebieten gehören neben Kreditinstituten auch eine Reihe namhafter Unternehmen verschiedenster Branchen, vor allem aber der Immobilienwirtschaft, zu meinen langjährigen Mandanten.

 

Zudem bin ich seit vielen Jahren für Versicherungsgesellschaften hauptsächlich forensisch tätig.

 

Schon in früher Jugend begeisterten mich Spanien und Lateinamerika. Deshalb war es naheliegend, berufliche Kontakte auch in diese Länder, vor allem zu örtlichen Anwälten, aufzubauen. Zusammen mit diesen Kollegen betreue ich deutsche und europäische Unternehmungen bei ihren geschäftlichen Aktivitäten in Süd- und Mittelamerika, aber auch Klienten aus diesen Ländern in Deutschland. Ehrenamtlich war ich von 2004 bis 2012 Generalsekretär der Deutsch-Lateinamerikanischen Juristenvereinigung TRIANA e.V.

 

Entspannung finde ich zu jeder Jahreszeit am besten in den Bergen des Montafons, bei Outdooraktivitäten, wie Wandern, E-Biken oder im Winter Skifahren. .Aus der Ruhe bringt mich meist nur der VfB Stuttgart, bei dessen Spielen ich seit früher Jugend mitfiebere.

Vita

  • Partner bei SNP Schlawien, seit 7/2020
  • Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, 2008
  • Aufsichts- und Beiratsmitglied div. Gesellschaften seit vielen Jahren
  • Rechtsanwalt bei Blaich und Partner Rechtsanwälte mbB, 1993 bis 6/2020 (Kanzleiauflösung), ab 1997 Partner
  • Zulassung als Rechtsanwalt 1993
  • Referendariat am OLG Stuttgart (2. Jur. Staatsexamen), 1990-1993
  • Studium an der Universität Tübingen (1. Jur. Staatsexamen), 1985-1990

Veröffentlichungen

Regelmäßige Veröffentlichungen in Fachpublikationen, u.a.

  • Blauß, Christof: Widerrufswelle bei Autokrediten ist nicht ausgeschlossen, in: Springer Professional, 8.10.2021
  • Blauß, Christof: AGB-Banken wird Gerichte auch in Zukunft beschäftigen, in: Springer Professional, 8.7.2021
  • Blauß, Christof: Sparvertrag – Klausel zur Zinsanpassung ist unwirksam, in: Bankmagazin 9/2020, S. 10
  • Blauß, Christof: Kreditvertrag – Ob eine Kaskadenverweisung in den Widerrufsinformationen unzulässig ist, in: Bankmagazin 7-8/2020, S. 10
  • Blauß, Christof: Negativzinsen im Bankgeschäft – Eine rechtliche Betrachtung, März 2020
  • Blauß, Christof: Bankgebühren – Die „Never-Ending-Story“, in: CompRechtsPraktiker Nr. 9-10, 2019, S. 178 ff.
  • Blauß, Christof: Das „Transparenzregister“ im Lichte der EU-Geldwäsche-Richtlinien in: CompRechtsPraktiker Nr. 5-6, 2019, S. 110 ff.
  • Blauß, Christof: Optionen der Bank bei Kündigung eines Verbraucherdarlehens, in: BankPraktiker Nr. 5, 2018, S. 110 ff.
  • Blauß, Christof: Gibt es einen neuen Widerrufsjoker?, in: CompRechtsPraktiker Nr. 7-8, 2018, S. 128 ff.
  • Blauß, Christof: Unternehmen kaufen und verkaufen, in: ius-Steuern Recht Wirtschaft der Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten, Frühjahr 2018

Vortragstätigkeit

  • regelmäßige Vortragstätigkeit im Rahmen bankrechtlicher Themen
  • Mitarbeiterworkshops für Banken
  • Vortragstätigkeit in Lateinamerika u.a.
    “El sistema bancario en Alemania despúes la crisis financia”, Universidad Católica del Perú, Lima 9/2009;
    “El derecho económico en Alemania”, Universidad Católica de Quito, Ecuador 2006; Fernsehdiskussion bei “Cable Noticias Ecuador” zum Thema Rechtsbeziehungen zwischen Deutschland und Lateinamerika, Quito 2006

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein e.V. (DAV)
  • Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im Deutschen Anwaltverein e.V. (DAV)
  • Bankrechtliche Vereinigung e.V.

Sekretariat

Aktuelles

Meine neuesten Beiträge

Ein Schloss das zwei Ketten bindet, liegt im Vordergrund eines nach hinten unschärfer werdendem Zaun

Immobilienkrise - Was Banken rechtlich beachten müssen

Nachrichten

Christof Blauss im Interview bei Radio 107.7

Nachrichten

Eine Dame hält vor ihrem Laptop eine Kreditkarte in der Hand

Webinar „BGH-Urteil: Änderungsklausel mit Zustimmungsfiktion in Bank-AGB unwirksam“
1. Juli 2021

Veranstaltungen